Vorhänge
Günstige Angebote. 100% kostenloser Vergleich. Unabhängig und Seriös

Die Entdeckung der Vorhänge



Viele Menschen schmücken ihre Fenster mit Vorhängen, da es wohnlicher aussieht und die meisten ein schön dekoriertes Fenster vorziehen. Die Vorhänge schützen außerdem vor neugierigen Einblicken von außen und dämpfen das Licht angenehm. Dies ist in den meisten Fällen erwünscht, besonders bei direkter Sonneneinstrahlung. Vorhänge gibt es in den unterschiedlichsten Formen von bodenlangen Stores und Übergardinen bis hin zu kleinen, kurzen Bistrogardinen.

Vorhänge in der Antike

Vorhänge sind schon in der Antike verwendet worden, um sich vor greller Sonneneinstrahlung zu schützen oder als dekoratives Element, zum Beispiel in Tempeln oder anderen Prachtbauten. Die Durchschnittsbevölkerung konnte sich so einen Luxus natürlich nicht leisten und war froh, die notwendigen Textilien zur Bekleidung zu haben.

Ursprüngliche Bettvorhänge

Das Wort Vorhang bezeichnete ursprünglich einen Bettvorhang, aus der Zeit, als man das Bett in Form eines Himmelbettes ringsum mit günstigen Vorhängen verschließen konnte. Dadurch blieb die Wärme innen, man war vor den Blicken anderer geschützt und es bot auch Schutz vor Ungeziefer und Mücken. Hier fand dann auch die sogenannte "Gardinenpredigt" statt. In den Tropen verwendete und verwendet man noch heute Moskitonetze, also Vorhänge rings um das Bett, um sich vor Insekten und anderem Getier zu schützen.


Vorhänge in der heutigen Zeit



Preisgünstige Vorhänge sind heute vor allem dekoratives und modisches Objekt und Teil der Wohnungseinrichtung, wenn sie natürlich auch den praktischen Nutzen nach wie vor beibehalten haben. Die Musterung der presiwerten Vorhänge ist immer auch der jeweiligen Mode unterworfen. So denke man nur an die Popart Muster der 60er Jahre, die ein ganz neues Element zu den sonst eher konservativen Vorhängen aus Samt oder Satin bildeten. Heute ist die Variation sehr stark, dass heißt es existieren viele verschieden Stile und Moden nebeneinander, es gibt nicht mehr wie noch in den 50er Jahren einen vorherrschenden Einrichtungsstil, nach dem sich alle richteten. Die meisten Menschen besitzen billige Vorhänge, einfach weil sie wohnlicher und gemütlicher wirken.

Hersteller von Gardinen

Es gibt Vorhänge in allem Preisklassen von Noname Produkten bis hin zu Markenware von den führenden Herstellern, bekannte Firmen sind zum Beispiel Unland oder Gardisette. Eine gute Markengardine erkennt hauptsächlich man am Fall, der Stoff soll schwer fallen und ist unten deshalb oft noch zusätzlich beschwert, etwa mit einem eingenähten Bleiband. Vorhänge werden praktisch für jedes Fenster hergestellt. Der Vorhang kann das Fenster ganz bedecken und zum Beispiel aus dekorativen Gründen bis zum Boden reichen, somit sind gleich unschöne Heizkörper mit verdeckt. In der Küche sieht man häufig die beliebten Bistrogardinen, sehr kurze Vorhänge an einer dünnen Stange, die nur zur Zierde dienen. Man kann die Vorhänge selbst nähen oder auf professionelle Hilfe zur Anfertigung zurück greifen. Selbstverständlich gibt es auch bereits fertig konfektionierte Vorhänge, die man nur noch aufhängen muss.


Befestigung von Vorhängen



Die Vorhänge müssen oben über den Fenstern, meist mittels einer Gardinenstange, aufgehängt werden. Weniger gebräuchlich ist eine Befestigung durch Klettband, da man die Gardine so nicht nach Wunsch zuziehen kann. Meist wird die Gardine mit Hilfe eines aufgenähten Kräuselbandes oben in kleine Falten gelegt. Die Vorhänge gibt es aus den verschiedenstes Stoffen, meist sind es schwere Dekostoffe, die gut fallen, wie Samt oder Seide und Satin, aber auch dicke Baumwollstoffe sind gebräuchlich. Die Farben müssen dem Sonnenlicht standhalten und dürfen nicht ausbleichen.


Vorhänge anbringen




Jalousien oder Rollos als Alternative zum Vorhang



Alternativen zu einem preisgünstigen Vorhang sind zum Beispiel die praktischen Rollos oder Jalousien. Sie dienen den gleichen Zwecken wie Vorhänge, aber bedecken nur die Scheiben und sind glatt. Sie werden mittels eines speziellen Mechanismus wie Rollladen hoch gezogen. Man kann auch das Fenster mit Pflanzenschmuck zum Blickfang machen und so gleichzeitig das Raumklima verbessern.

Vorhänge heute und in der Zukunft

Vorhänge werden als dekorativer Einrichtungsgegenstand wohl immer angeboten werden. Die klassischen Stores und Übergardinen sind bei der älteren Generation beliebt und passen mit ihren Blumenmustern und Stickereien zum eher konservativen Einrichtungsstil. Die modernen Varianten sind schnörkelloser und passend zur modernen sachlichen Einrichtung. Mit dem Aufkommen der Rollladen sind die Vorhänge als Schutz vor Lichteinfall nicht mehr notwendig, aber die Rollladen und die Rollladenkästen bieten von innen keinen schönen Anblick, deshalb verdeckt man sie gerne mit Gardinen und Vorhängen.